Presse – 2020

Business Insider – 14. Juli 2020

Ein Erziehungsfehler führt dazu, dass manche Menschen keine Selbstliebe lernen — und deswegen Krisen schlechter bewältigen

Das annehmen, was ist. Nicht gegen die Situation ankämpfen, sondern das Bestmögliche daraus machen. Wer das gelernt hat, hat in Krisensituationen wie der aktuellen Corona-Pandemie einen klaren Vorteil. Der Grundstein für diese Haltung wird in der Kindheit gelegt. Interview mit Dr. Mirriam Prieß.

Interview auf Business Insider lesen
VIGO GESUND LEBEN. AOK RHEINLAND/HAMBURG – 08. JUNI 2020

Was tun gegen die Angst? Interview mit Dr. Mirriam Prieß

Das Corona-Virus hat die meisten von uns nach wie vor fest im Griff und unseren Alltag komplett verändert. Diese Situation kann uns Angst machen. Doch der Weg aus der Angst führt immer durch die Angst – und zwar indem man sie zulässt und ihr auf Augenhöhe begegnet.

Interview auf vigo.de lesen
abendzeitung-muenchen.de – 03. Juni 2020

Psychische Corona-Folgen: "Ein zweiter Shutdown würde uns noch härter treffen"

Welche Folgen ein zweiter Shutdown hätte und was wir tun können, um unsere Psyche zu stärken beantwortet Mirriam Prieß im Interview mit der Abendzeitung München.

Interview auf abendzeitung-muenchen.de lesen
focus.de – 13. April 2020

Psycho-Koller wegen Corona-Krise? Ärztin erklärt, wie Resilienz Sie jetzt retten kann

Die Corona-Krise ist für die Psyche eine starke Belastung. Damit sie nicht zu einer Überforderung wird oder gar in einem Burnout endet, braucht es ein Gleichgewicht zwischen Nehmen und Geben. FOCUS-Online-Expertin Mirriam Prieß erklärt, wie Sie Erschöpfung vorbeugen und Ihre psychische Widerstandskraft stärken.

Beitrag auf Focus.de lesen
SPIEGEL Wissen Nr. 2 / 2020

Krise und Krisenbewältigung

Erst wenn wir die Ursachen einer Krise beheben, ist sie tatsächlich überstanden. Dies erfordert einen Dialog auf Augenhöhe und die Bereitschaft zur Selbstreflexion – persönlich wie gesellschaftlich.

Beitrag von SPIEGEL Wissen lesen (PDF – 3 MB)
KREISZEITUNG SYKE – 31. MÄRZ 2020

In jeder Krise liegt eine Chance

Krisen konfrontieren uns mit unseren Schwächen und unverheilten Wunden. Aber in jeder Krise liegt auch eine Chance. Die Reduktion auf das Einfache, auf das Wesentliche ist eine Chance, wieder zu sich zu finden. Dann kann man aus einer Krise gestärkt hervorgehen.

Interview mit der Kreiszeitung Syke lesen (PDF 407 KB)
FRANKFURTER NEUE PRESSE – 28. MÄRZ 2020

Die psychische Belastung ist enorm

Gelingende Beziehung ist ein zentraler Aspekt für Gesundheit. Die Einschränkung von sozialen Kontakten in Krisenzeiten ist eine enorme psychische Belastung. In jeder Krise liegt jedoch auch eine Chance, wieder zum Wesentlichen und zu sich zu finden.

Interview mit der Frankfurter Neuen Presse lesen (PDF 152 KB)
augsburger-allgemeine.de – 26. März 2020

Macht die Coronakrise uns alle zu Egoisten, Frau Prieß?

Viele Menschen halten sich an die Corona Regeln, einige aber auch nicht. Welche unbewusste Ängste die Krise auslöst und was wir tun können, um auf Augenhöhe zu bleiben beantwortet Mirriam Prieß in einem Interview mit der Augsburger Allgemeinen Zeitung.

Interview auf augsburger-allgemeine.de kaufen
REDAKTIONSNETZWERK DEUTSCHLAND – 20. MÄRZ 2020

Ausgangssperre und Isolation: Was hilft bei Angst und Panik im Corona-Alltag?

In der Corona-Krise gerät die psychische Belastbarkeit schnell an ihre Grenzen. Soziale Isolation und die Einschränkung der Bewegungsfreiheit sind Maßnahmen, die sich nicht nur auf den Alltag, sondern auch auf die Gefühlswelt auswirken.

Interview auf rnd.de lesen
Weniger Beiträge