Restrukturierung

"Der Mensch ist bereit, viel
auf sich zu nehmen, solange
es einen Sinn für ihn hat."

C. G. Jung

Restrukturierung

Veränderungsprozesse sind immer mit Ängsten und Unsicherheiten verbunden, die, wenn nicht rechtzeitig aufgegriffen, zu emotionalen Widerständen und verhärteten Fronten führen.

Die 5 größten Fehler in Restrukturierungen:

  • Restrukturierung nur oder hauptsächlich auf der prozessualen Ebene zu betreiben
  • Widerstände zu ignorieren oder durch (falsche) Entlassung zu lösen versuchen
  • Die Unfähigkeit Ängsten richtig zu begegnen
  • Anstatt Veränderung von oben nach unten zu betreiben, durch "oben sticht unten" erreichen zu wollen
  • Fehlende oder falsche Kommunikation

Nicht selten brennen darüber ganze Teams aus, sondern auch die geplanten Ziele werden im Alltag nicht umgesetzt und verlaufen sich im "Sande des Widerstands". Am Ende bleibt alles beim Alten – mit einer wachsenden Verhärtung der Strukturen und sinkenden Veränderungsbereitschaft für die Zukunft. Die Konsequenzen sind nicht nur menschliche sondern auch harte wirtschaftliche Verluste.

Stetiges Wachstum erfordert stetigen Wandel

Veränderungen können nur umgesetzt werden, wenn auch die Bereitschaft zur Veränderung besteht. Wie dies selbst bei größten Widerständen erreicht werden kann, welche Unternehmenskultur dafür notwendig ist und worauf Führungskräfte gezielt achten müssen, um Betroffene zu Beteiligten zu machen – diese Fragen werden in einer gezielten Unternehmenskulturanalyse beantwortet und anschließend begleitend vor Ort umgesetzt.